Whatsgaming
Dein Kontostand
  • 0
WHATSGAMING BLOG

Hackerangriff auf die FIFA 20 Server!

17.04.2020 © WhatsGaming
Hackerangriff auf die FIFA 20 Server!
© WhatsGaming

Schock für Spieler von FIFA 20. EA-Server haben seit mehr als 24 Stunden mit Problemen zu kämpfen. Jetzt spricht der Publisher EA von einem groß angelegten Hackerangriff.

 

Server über 24 Stunden down 

Die Login-Probleme begannen am Dienstagmorgen (14. April 2020) und sind auch am folgenden Mittwoch (15. April 2020) noch nicht gänzlich behoben. Und dass, obwohl EA sich am späten Abend bereits über Twitter zu Wort meldete und verkündete, die Server von FIFA 20 liefen wieder einwandfrei. Inzwischen ist klar: Schuld an den Login-Problemen ist ein groß angelegter Hackerangriff auf den Ultimate Team-Modus. Auch wenn die Zahl der Spieler mit Login-Problemen weiter rückläufig ist, gibt es noch immer zahlreiche FIFA-Fans, die derzeit nicht auf die Server der Fußballsimulation kommen. Eine absolute Katastrophe in Zeiten von Quarantäne und Coronavirus. Vor allem der Ultimate Team-Modus von FIFA 20 ist aktuellen Berichten zufolge betroffen. Wollen Spieler auf die Online-Funktionen von FIFA 20 zugreifen, stoßen sie derzeit nicht selten auf folgende Fehlermeldung: "Deine Verbindung zu den EA-Servern wurde unterbrochen. Melde dich erneut an, um auf die Online-Features zuzugreifen.“ 
 

 


Was steckt hinter dem Hacker Angriff auf FIFA 20? 

 FIFA Hacker
Streamer: Kurt0411 

 
Dahinter könnte wohl eine Aktion für den Twitch-Streamer kurt0411 stecken, da dieser von EA gebannt wurde. Der Twitch-Streamer Kurt0411 wurde vergangenes Wochenende für alle Turniere in FIFA 20 gebannt. Grund dafür war, dass er auf das EA-Logo gespuckt und sich wiederholt abfällig gegen EA und andere Spieler gezeigt hatte. 
Kurt selbst konnte den Ban nicht nachvollziehen und meinte, dass er nur die Wahrheit sagen würde: FIFA 20 sei schlecht und habe viele Fehler. 
Auffällig war zudem, dass einige offizielle FIFA Accounts plötzlich anfingen über Kurt zu posten. So hieß es unter anderem, dass man Kurt wieder entbannen würde und dass der eSport von FIFA ohne Kurt nichts wert sei. 
Das sagt der Streamer selbst dazu: In einem Video auf Youtube zu der Thematik sagte Kurt nur: „Eines ist sicher: Es steht eine Revolution bevor. Du musst eine Seite wählen. Und wähle deine Seite weise. Ihr könnt nicht hinter mir her sein und nichts für euer Spiel machen. Genug ist genug.“ Der Twitch-Streamer bestätigte also nicht, dass er oder seine Community hinter den Angriffen steckt, aber sein Aufruf zu einer „Revolution“ scheint seine Follower zumindest nicht zu beruhigen, ganz im Gegenteil. 
 

 FIFA Hacker
Streamer: Kurt0411

 
Gerade in der Zeit von zahlreichen FIFA 20 Events, ist dieser Vorgang eine Katastrophe für EA sowie für die vielen Spieler von FIFA 20. 
 
Nun was vermutet ihr, hat es etwas mit dem Twitch Streamer Kurt0411 zu tun oder stand der DDOS Angriff auf die EA Server in keinerlei Zusammenhang zu dem Streamer?  
 
Euer WhatsGaming Team

WhatsApp Support